Waffelcup Maker – Korona

 

20170721_093931
WERBUNG – ANZEIGE- PRODUKTPLATZIERUNG

Seid ihr auf der Suche nach etwas, das euren Kaffeetisch oder die Geburtstagsparty etwas aufpeppt, anstatt immer schnöden Kuchen hinzustellen.

Vielleicht habe ich da jetzt genau das Richtige für euch.

In Kooperation mit >Korona< , durften wir aus dem Bereich >Funfood< , den >Waffelcup Maker< genauer unter die Lupe nehmen.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Produktdetails

  • max. 520 Watt

  • Antihaft-beschichtete Waffelplatte

  • Kontrollleuchte

  • hitezbeständiges Gehäuse

  • senkrechte , platzsparende Aufbewahrung

  • einfache Reinigung

  • inkl. Rezeptheft mit tollen Ideen

  • Kabelaufwicklung

  • Farbe: weiß

  •  Preis: 18,99 Euro könnt ihr >hier< kaufen

     

     

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mein 1. Gedanke beim Öffnen der Verpackung war- „Klein aber Fein“. Man denkt ja immer “ Nicht noch ein Teil für die Küche – Wo soll ich das alles unterbekommen“, aber hier kann ich wirklich sagen- der Waffelcup Maker hat in der kleinsten Küche Platz.

Von der Anwendung her ist er aufgebaut, wie ein Sandwichmaker, man muss keinerlei Knöpfe drücken, einfach nur den Stecker in die Steckdose stecken und auf die Kontrollleuchte achten.

Doch nun genug Theorie, los geht es mit Backen und da ist das Tolle, man muss nicht ewig nach Rezepten suchen, denn ein Rezeptheft liegt bei und wir haben uns das für Süße Waffelkörbchen rausgesucht.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Teig war ruck-zuck angerührt,  die Backflächen mit Öl eingepinselt, der Netzstecker in der Steckdose gesteckt und dann hieß es nur noch warten, bis die Kontrollleuchte erlischt.

Kurzes Warten und ich konnte den Teig in alle 4 Förmchen bis zur Markierung einfüllen, den Deckel mit Verschluss schließen und nun ca. 3-5 Minuten Geduld.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Klar sind die ersten Cups nicht Perfekt geworden, aber der überstehende Teig konnte ganz leicht abgemacht und natürlich auch vernascht werden.

Auf einem Kuchengitter abgekühlt konnte es meine Tochter gar nicht abwarten, die kleinen Waffel Cups ,mit einem Durchmesser von 6cm, zu befüllen.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit einem Kügelchen Eiscreme , Pudding oder einer Quarkcreme und einem Topping aus frischen Früchten, hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt- einfach nur köstlich.

Wer möchte kann sich auch fertigen Hefe- oder Blätterteig kaufen und diesen in die Förmchen geben- natürlich muss man sich da mit einem runden Ausstechförmchen kleine Kreise ausstechen und diese vorsichtig in die Formen drücken.

Hier muss man während des Backens immer mal schauen, ob sie gut sind.

Wir haben dies mit Blätterteig probiert und nach dem Abkühlen die Cups mit Schinken und Reibekäse gefüllt- kurz überbacken – eine leckere herzhafte Variante.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit

Wir sind nicht nur von dem hochwertig verarbeiteten Produkt, den platzsparenden Unterbringungsmöglichkeiten, der kinderleichten Bedienung begeistert, sondern auch von von der Idee, sich kleine Snacks für Familie und Gäste mit wenig Aufwand zuzubereiten , dabei noch Kreativ zu sein und sie in gemeinsamer Runde zu vernaschen.

Daher gibt es von uns eine klare Kaufempfehlung.

Es hat uns wirklich Freude gemacht und einige Rezepte werden wir sicher noch ausprobieren, denn es stehen noch Geburtstage an 😉

Gern halte ich euch auf dem Laufenden und poste neue Bilder unter diesen Beitrag.

 

Vielen lieben Dank an das Team von >Korona-Electric< , welche mir dieses Produkt kostenlos zum Testen zu Verfügung gestellt haben.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung, spiegelt jedoch meine eigene Meinung wieder.
#sponsored
#werbung
#korona
#koronaelectric
#waffeln

 

 


2 Gedanken zu “Waffelcup Maker – Korona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s